Jugendliche

Jugendliche

 

 

...auf dem Weg zum Erwachsen-Sein

 

Die Pubertät beginnt, der Körper verändert sich, und so mancher fühlt sich in seiner „neuen Haut“ nicht wohl.

 

In unserer Praxis kennen wir die Patienten von klein auf, doch nun verstehen wir uns weniger als „Onkel Doktor“, sondern als Jugendarzt und Vertrauensperson, der Ansprechpartner bis zum 18. Lebensjahr ist. Fragen über Sexualität und Verhütung, Drogenmissbrauch und Rauchen sowie Probleme mit den Eltern und dem sozialen Umfeld können bei uns besprochen und geklärt werden.

 

Im Alter zwischen 12 und 14 Jahren sollte die letzte gesetzliche Vorsorgeuntersuchung (J1) beim Kinder- und Jugendarzt stattfinden. Es ist ein Check der körperlichen und seelischen Gesundheit, der komplett von der Krankenkasse übernommen wird – und wir nehmen uns mit Vorbereitung 60 Minuten Zeit.

 

Zusätzliches Angebot

Auf Wunsch führen wir auch eine Berufsberatung der Jugendlichen – die sowohl persönliche Neigungen als auch krankheitsbedingte Einschränkungen berücksichtigt – durch.

 

Vorträge mit dem Titel „Pubertät – oder wenn die Eltern schwierig werden“ können für alle Schularten angefordert werden.